Donnerstag, 29.06.2017
Zur Startseite
Übersicht Handel und Gewerbe Familienschicksale Wasserversorgung Vereine Originale
Der kleine Funktionär De unglückliche Bohm Der Huckup vom Ohrtal Der Temps-Stein Kämpfe am Himmel Gauner
Holzverarbeitende Betriebe Conrad Wilhelm Hase August Friedrich Pott Friedrich Böker Hildegard Falck-Kimmich Friedrich Werhahn
Gefallene Soldaten WK1/2       Konfirmationsbilder Klassenbilder

Nettelrede schreibt Geschichte

Der Temps-Stein Zurück zur Übersicht
Über den Deister gehen | Band 2 (ISBN 3-9803489-7-0)
Wahre Geschichte(n), Sagen und Märchen von diesseits und jenseits des Deisters.
Eine heimatkundliche Sammmlung in zwei Bänden.
Zusammengestellt von Gudrun Wildhagen und Udo Mirau
Auf ihrem Hof in Nettelrede lebte bis nach der Jahrhundertwende eine Familie Temps mit ihren etwa ein Dutzend Kindern. Das waren fast alles Söhne. Aber keiner dieser Söhne ist in Nettelrede geblieben. Es wird erzählt, dass sie alle nach Amerika ausgewandert sind. Einige wollen wissen, da die Brüder gemeinsam auswanderten, andere berichten, dass sie, wenn ihr Militärzeit näher rückte, einer nach dem anderen weggegangen sind. Im Jahr 1923 besuchte einer der Brüder, Gustav Temps, sein Heimatdorf Nettelrede. Da wurde ein großes Sängerfest veranstaltet und der Gast aus Amerika hoch bejubelt. Und da er zu Geld gekommen war, bedachte Gustav Temps die Vereine mit Spenden und die Kirche, die ihre Glocke im Ersten Weltkrieg hatte abliefern müssen, erhielt eine neue Glocke*. Alte Einwohner aus Nettelrede erzählen noch heute, dass es große Mengen Freibier gegeben hat und in Anwesenheit des Auswanderers wurde auf dem ehemaligen Land der Familie Temps ein Findling gesetzt. Er steht noch heute oberhalb von Nettelrede und trägt die Aufschrift
Temp-Gedenkstein
Zur Erinnerung
an die nach Amerika
ausgewanderten
Geschwister Temps
Ausflugziel Temps-Stein
Foto: Rainer Heymann
Der Temps-Stein
Foto: Rainer Heymann
 Rainer Heymann · Katzenteich 5 · D-31848 Bad Münder · Fon: 05042 / 95 29 35 · Fax: 05042 / 95 29 36 · E-Mail: kontakt@groenje.de